Certificate of Advanced Studies in Leadership in Health Care Organisations of the University of Bern

Leadership im medizinischen Kerngeschäft ist heute erfolgskritisch. Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Patientenbehandlung brauchen funktionierende Führung. Das ist Evidenz-basiert.

Zielgruppe und Zulassung

Der Studiengang richtet sich an Ärzte und Ärztinnen mit leitenden Funktionen sowie Führungskräfte anderer Berufsgruppen in Spitälern, ambulanten Einrichtungen und weiteren Gesundheitsorganisationen, die Ihre Führungskompetenz erweitern möchten und die über eine Führungserfahrung von mindestens 2 Jahren verfügen.

Evidenz-basierte Leadership für Organisationen im Gesundheitssystem

Ein Angebot der medizinischen Fakultät unter Leitung des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin, durchgeführt in Zusammenarbeit mit college M.

Der Zertifikatskurs ist ergänzend zum «CAS in Managing Medicine in Health Care Organisations» sowie dem «CAS in Clinical Research in Health Care Organisations» konzipiert und führt gemeinsam mit diesen beiden CAS zum «Master of Advanced Studies in Leading Learning Medical Organisations, Universität Bern».

Struktur des CAS

Der Kurs umfasst 6 Präsenzmodule, Assignements zwischen den Modulen sowie einer Abschlussarbeit und erbringt 15 ECTS Punkte.

Sind Sie interessiert?

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte www.cas-leadership.ch oder schreiben Sie uns unter casleadership@ispm.unibe.ch.

Basisinformationen

Abschluss CAS in Leadership in Health Care Organisations, University of Bern 
Struktur Das CAS erfordert den Besuch von 6 Präsenzmodulen à 3 Tagen innerhalb eines Jahres, sowie die Verfassung einer Projektarbeit.

Der Zertifikatskurs ist ergänzend zum «CAS in Managing Medicine in Health Care Organisations» sowie dem «CAS in Clinical Research in Health Care Organisations» konzipiert und führt gemeinsam mit diesen beiden CAS zum «Master of Advanced Studies in Leading Learning Medical Organisations, Universität Bern»

ECTS Punkte
15
Dauer 1 Jahr
Start
14. Januar 2018
Ort Bern
Unterrichtssprache Deutsch
Zulassung Ärztinnen und Ärzte mit leitenden Funktionen aber auch Führungskräfte anderer Berufsgruppen in Spitälern, ambulanten Einrichtungen und weiteren Gesundheitsorganisationen, die ihre Führungskompetenz erweitern möchten und die über eine Führungserfahrung von mind. zwei Jahren verfügen.
Kosten CHF 9‘900.–
Organisation University of Bern, Institute of Social and Preventive Medicine
Kontakt
Anmeldung
www.cas-leadership.ch

Hintergrund

Leadership im medizinischen Kerngeschäft ist heute erfolgskritisch. Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Patientenbehandlung brauchen funktionierende Führung. Das ist Evidenz-basiert.

Medizin heute zu betreiben ist anspruchsvoll. Ein herausforderndes klinisches Kerngeschäft ist fachlich-qualitativ sicherzustellen, ebenso sind professionelle wie interprofessionelle Relationen zu gestalten, ökonomische Notwendigkeiten zu erfüllen, gilt es sich wandelnde Orientierungen der Patientinnen und Patienten zuzuwenden, den Bedürfnissen der Mitarbeitenden zu entsprechen, das Verhalten der neuen Generation an Mitarbeitenden zu verstehen, ethische oder auch juristische Fragestellungen zu bewältigen – die Führungssituationen gestalten sich fordernder denn je. Und mehr denn je gilt die Frage: Wie kann Führung unter diesen Bedingungen gelingen?

Ärztinnen und Ärzte wie auch die Mitglieder anderer Berufsgruppen bewegen sich heute in komplexen Netzwerken. Aufmerksames wie wirkungsvolles Handeln ist gefragt. Traditionelle Fragmentierungen finden sich dabei ebenso herausgefordert wie Überzeugungen, Werte und Haltungen sich verändern. Funktionierende Leadership ist essentiell, um mit dieser Komplexität erfolgreich umgehen zu können.

Der Studiengang vermittelt eine an Organisationen des Gesundheitswesens orientierte Leadership und fokussiert passende Formen der Integration von Medizin und Management. Im Fokus stehen neben Wissensvermittelung persönliches wie das gemeinsames Lernen. Leadership meint mehr als das Beherrschen von Führungsinstrumenten.