Interuniversitäres Weiterbildungsprogramm Public Health (MPH)

Sie interessieren sich für eine Weiterbildung im Bereich Public Health?

Die Universitäten Basel, Bern und Zürich bieten gemeinsam verschiedene Weiterbildungsstudiengänge im Bereich Public Health an. Es besteht die Möglichkeit, einen Master of Public Health und ein Diploma of Advanced Studies in Public Health zu erwerben sowie mit einem Certificate of Advanced Studies mit Vertiefung in drei verschiedene Fachrichtungen abzuschliessen.

Die Studiengänge fokussieren auf wesentliche Kompetenzen, welche künftige Public-Health-Professionals erwerben müssen. Ziel ist die Vermittlung gemeinsamer Perspektiven der im Gesundheitswesen Tätigen sowie eines definierten Instrumentariums von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Konzeptionelles Denken, methodische Instrumente und Fachkenntnisse sowie deren problemorientierte Anwendung werden in Epidemiologie, Statistik, Gesundheitsförderung, Prävention, Gesundheitspolitik, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomie sowie in weiteren Fächern vermittelt.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Akademikerinnen und Akademiker in Gesundheitsdiensten, Bundesbehörden, Non-Profit-Organisationen, Beratungsstellen oder Klinik- und Forschungsinstitutionen. In den letzten Jahren wuchs auch die Nachfrage bei Beschäftigten in der Industrie und von Versicherern. Eine Vielzahl von Abgängern des Studiengangs besetzen Schlüsselpositionen im schweizerischen Gesundheitswesen.

Dozentinnen und Dozenten

Die eingebundenen Dozentinnen und Dozenten sind ausgewiesene Fachpersonen. Sie haben nicht nur eine akademisch hoch stehende Ausbildung, sondern auch mehrjährige Erfahrung in der Arbeitswelt. Der Transfer von Theorie zur Praxis des eigenen Berufsalltags wird mit der gezielten Ausrichtung des Angebots auf Kompetenzen erleichtert. Die Aktualität wird regelmässig über neue Module mit relevanten Inhalten gewährleistet.